DorfbrunnenDorfbrunnen

Die Melder (oben) der mysteriösen Fische im Dorfbrunnen auf dem Hirschenplatz waren die dorfbekannten, Ernst Loosli und Kurt Niederhauser. Natürlich wurde der Umweltaktivist (Präsident) sofort kontaktiert, um das Nötige zu unternehmen. Bei meinem Eintreffen fand ich eine abgebissene Parkbank und drei Fische im Brunnen vor. Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich bei der Parkbank um eine Werbeaktion der ebl. Diese wurden natürlich sofort kontaktiert, ob sie die artfremden Brunnenfische in Langnau um platziert hätten, was aber vehement abgesprochen wurde. Diese Spur verlief im Sand und die ersten Verdächtigen konnten freigesprochen werden. Bei einem Kaffee bei Schär Reisen einigten wir uns auf eine nächtliche Aktivität der Dorfjugend und somit konnte der ungelöste Fall zu den Akten gelegt werden.

Schreibender konnte in der Folge die drei Fische behändigen und ihrer gewohnten Umgebung, nämlich einem Teich zuführen. Solche Fische gehören nicht in einen kalten und rauen Dorfbrunnen, sie waren verstört und fühlten sich offensichtlich nicht wohl. Karpfen gehören in einen entsprechenden Teich und wenn sich jemand seiner Fische entledigen will, würde immer noch die Möglichkeit bestehen, ein Vereinsmitglied zu kontaktieren, denn wir machen fast alles für das Wohl der Fische. Auch wenn es das Abfischfischen eines Dorfbrunnens beinhaltet.Fische im Dorfbrunnen